Neuseeland Visum

Neuseeland Visum - aber welches? Für die Einreise und den Aufenthalt in Neuseeland ist, anders als in den Ländern der EU, ein Visum nötig. Dabei gibt es verschiedene Typen von Visa, je nachdem, für welchen Zweck und welchen Zeitraum man es benötigt. Bei einer Aufenthaltsdauer bis zu drei Monaten ist es nicht nötig, im Vorhinein Papiere zu beantragen - am Flughafen wird einfach ein Stempel in den Reisepass gedrückt. 

Reist man wieder aus, wird eine Bearbeitungsgebühr von derzeit 10 neuseeländischen Dollar erhoben.

Ein wenig komplizierter wird es, wenn man einen längeren Aufenthalt plant. Hier ist es wichtig, vorher genau zu wissen, welches Neuseeland Visum das passende ist.

Es gibt verschiedene Möglichkeiten: möchte man an einer neuseeländischen Schule ein Auslandsjahr verbringen oder an einer Universität studieren, ist ein "Student Visa" das Richtige.

Mit ihm dürfen ausländische Schüler und Studenten offiziell anerkannte neuseeländische Schulen und Universitäten besuchen. Unter Umständen ist es möglich, das Studentenvisum auch noch vor Ort zu beantragen.

Allerdings gilt: erst die Arbeit, dann das Vergnügen. Mit einem Studentenvisum darf man nach dem Ende des Schul- bzw. Studienjahres nicht reisen. Hierfür wird ein weiteres Visum für Urlauber erforderlich, welches in der Regel aber problemlos ausgestellt wird. Mit diesem Besuchervisum darf man drei Monate reisen, dabei allerdings nicht arbeiten.

Das gilt auch für Studenten, die keinen Studienabschluss bzw. ein Diplom in Neuseeland mit einer Mindestdauer von zwei Jahren anstreben.

Als Urlauber kann man sein Visum nach Ablauf der drei Monate Reisezeit noch mehrmals verlängern, bis zu einer Aufenthaltsdauer von insgesamt neun Monaten.

Wer sich weiterbilden möchte, hat im Rahmen des Besuchervisums die Möglichkeit, z.B. einen Sprachkurs von höchstens drei Monaten Dauer zu absolvieren.

Wer beim Reisen etwas Geld verdienen möchte, für den bietet sich ein Working Holiday Visum an. Es richtet sich an junge Menschen, die das Land bereisen und die Fahrtkosten dabei durch Gelegenheitsjobs, z.B. als Farmarbeiter, decken möchten. Das Working Holiday Visum muss bereits von zu Hause aus beantragt werden, es wird nur ein Mal im Leben vergeben und ist für ein Jahr gültig.

Bei Fragen zum passenden Visum und zur Beantragung beraten wir Sie gerne.