Leben in Neuseeland

Aktivitäten und Sport

Neuseeland ist das Land der Extremsportarten. Fast kein Land auf dieser Erde kann hier mithalten. Sogar einige Sportarten wurden in Neuseeland erfunden. Das wären Black Water Rafting, Cave Tubing, Bungy Jumping, Jetboarding, Parabangy und Zorbing. Die Hauptstadt des Extremssports ist Queenstown. Also für alles Verrückten und Abenteurer unter uns, ab nach Queenstown.  Es gibt aber auch noch klassische Sportarten, die für uns alle geeignet sind. Gerne stelle ich euch einige interressante Sportarten vor.


Abseiling oder Canyoning

Hierbei wird man mit einem Seil festgeseilt und eingehackt. Man kann an Fassaden, in Schluchten oder Höhlen klettern. Die Höhlen von Waitomo sind zum Abseilen besonders beliebt. Das Canyoning wird an vielen Orten angeboten zum Beispiel in den Waikatere Ranges bei Auckland. Es ist auf jeden Fall ein Erlebnis wert, aber nichts für Kiwis mit Höhenangst.


Bungyjumping

Bungy Jumping ist die bekannteste Extremsportart Neuseelands und wir auch in vielen Ländern Europas bereits aktiv gehandhabt. Man wird an den Fesseln gesichert und stürzt sich kopfüber in die Tiefe. Dies geschieht meistens von Brücken mit eigens eingerichteten Absprungplattformen. In Queenstown ist das Mekka der Bungy Jumper. Also für alle die mal den freien Fall erleben wollen, ab nach Queenstown.


Rafting und Kayaking

Viele Flüsse in Neuseeland laden zum White Water Rafting und Wildwasserkajaken ein. Die beste Zeit hierfür ist von Oktober bis Dezember. Die Westcoast der Südinsel bietet ideale Bedingungen.


Angeln

Eine klassische, aber dennoch sehr beliebte Sportart ist das Angeln. Der Lake Taupo und seine Zuflüsse sind sehr beliebt bei den Anglern. Man kann alleine oder mit einem Angelführer starten, dieser kostet zwischen 450 und 750 NZD pro Tag.


Bergsteigen

Rund 20 Dreitausender befindent sich in den Southern Alps, also ideale Vorraussetzungen für Bergsteiger. Auf der Nordinsel sind die Gipfel des Mt Ruapehu und Mt Taranaki sehr beliebt. Man kann Aufstiege auf eigene Faust oder mit einem Führer unternehmen. Keinensfalls sollte man die Berge unterschätzen.


Baden

Es gibt paradisische Strände und abgelegene Buchten, die zum Sonnenbaden und schwimmen einladen. Doch sollte man beachten, dass nicht alle Strände zum baden geeignet sind. Strömungen oder Brandung können lebensgefährlich werden. Die besten Badestrände sind auf Waiheke und Great Barrier Island im Hauraki Gulf, an der Ostküste von Coromandel und der Bay of Plenty. Auf der Südinsel an der Küste an Tasman und Golden Bay von Nelson bis Takaka. Auch vor Christchurch oder Dunedin findet man traumhafte Strände.


Ballonfahren

Über den Wolken muss die Freiheit wohl grenzenlos sein. Schon ein bekanntes Lied handelt davon. Während einer Ballonfahrt können Sie die Seele baumeln lassen und unter sich die Wiesen und Felder, die Obstplantagen und Weinanbaugebiete vorbei ziehen lassen. Ballonfahrten sind in Christchurch und Methven bekannt.

Golfen

Auch der Sport der Schönen und Reichen ist in Neuseeland ein Thema. Es gibt ca. 500 Golfplätze in Neuseeland.  Auf vielen Plätzen zahlt man unter 50 NZD, an Spitzenplätzen dann schon über 100 NZD.  

Segeln
Segeln ist im ganzen Land angesagt. Es ist eine sehr beliebt Sportart. Am Hauraki Gulf wurde schon der America´s Cup ausgetragen, die berühmteste Segeltrophäe der Welt.


Tauchen

Falls jemand daran interressiert ist einen Tauchschein zu machen, kann ich das nur empfehlen. Der Open Water Tauchschein ist viel günstiger als in Deutschland und ist überall anerkannt. Die besten Bedingungen zum Tauchen  sind von Dezember bis Juni. Vor Tutukaka im Northland wurden Marine Schiffe versenkt nur für Hobbytaucher.

Es gibt so viele Möglichkeiten sich sportlich zu betätigen. Das Land bietet einfach für jeden etwas. Auch die Wintersportarten kommen nicht zu kurz. Spitzenskifahrer aus aller Welt trainieren hier im Sommer.


Weiter tolle Sportarten:

Wander, Wellensurfen, Windsurfen, Skifahren, Snowboarden, Reiten, Radfahren, Zorbing, Sand Tobogganing, Jetboating uvm.

Also für alle Couchpotatos, ab in die Natur nach Australien/Neuseeland und rein ins Vergnügen.